Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

20. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Wolfsburg 0:1

20. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Wolfsburg 0:1

20. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Wolfsburg 0:1. In einem Grottenschlechten Spiel hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die glücklichere Mannschaft. Hannover hat damit auch die Quittung für den schlechten Zustand des Platzes bekommen. Wer sich als Spielstarke Mannschaft mit so einem Kartoffelacker den Heimvorteil nimmt, der hat selber Schuld. Wann verschwindet auch endlich das Dreckspack von Ultras? Wenn sie die Mannschaft nicht unterstützen wollen, dann sollen die Idioten zu Hause bleiben und anderen ihre Karte geben.

Jede Mannschaft hatte eine Torchance

Hannover war zwar von Beginn an die Mannschaft mit mehr Ballbesitz, aber Torchancen waren absolute Mangelware. Auf diesen katastrophalen Platz war es für beide Mannschaften schwierig spielerische Akzente zu setzen. Jede Mannschaft hatte in der ersten Halbzeit eine Torchance. Wolfsburg in der 14. Minute. Den Kopfball vom Wolfsburger hielt Tschauner glänzend. 96 in der 25. Minute. Nach einem Eckball köpfte Füllkrug übers Tor. Obwohl die Hausherren 61 Prozent Ballbesitz hatten, fehlte es nach vorne an Durchschlagskraft. So ging es dann nach einer langweiligen ersten Halbzeit mit 0:0 in die Halbzeit.

Bebou trift nur die Latte

Hannover war auch in der zweiten Halbzeit die Mannschaft mit mehr Ballbesitz. Es gab zwar keine großen Tormöglichkeiten, aber die ein oder andere Chance sprang dann doch heraus. Fossum schoss genau in die Miite des Tores, was den Wolfsburger Torwart vor keine Probleme stellte (59.). Gleichfalls auch Füllkrug (65.). Dann fiel das Tor des Tages mit gütiger Mithilfe von 96 Schlussmann Tschauner. Ein Wolfsburger schoss aus 31 Metern einfach mal aufs Tor. Der Ball ging Mittig über Tschauner ins Tor (72.). So ein Ding muss ein Bundesliga Torwart einfach halten. In den Schlussminuten warf Hannover nochmal alles nach vorne und wäre beinahe auch noch belohnt worden. Der eingewechselte Bebou traf mit einem Volleyschuss aus rund sieben Metern freistehend leider nur die Latte (86.). So blieb es beim 0:1.
 
Aufstellung:
Tschauner – Elez, S. Sané, Anton – Sorg, Ostrzolek – Schwegler, Fossum – Klaus, Harnik – Füllkrug

Einwechslungen:
66. Bebou für Elez
75. Karaman für Schwegler
85. Benschop für Sorg

Torschützen
0:1 Malli (72., Rechtsschuss, Tisserand)

Tags: , , , , , ,

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




 

Top