Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

24. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Mönchengladbach 0:1

24. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Mönchengladbach 0:1

24. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Mönchengladbach 0:1. In einem ansehnlichen Bundesligaspiel ging Gladbach insgesamt nicht unverdient als Sieger vom Platz. Nach vier Niederlagen ohne ein eigenes Tor, konnte Gladbach den Negativ Trend stoppen.

Hannover fand kaum statt

In der ersten Halbzeit war Gladbach die klar bessere Mannschaft und hätte zur Pause schon in Führung liegen müssen. Hannover fand kaum statt. So dauerte es auch nicht lange und Gladbach hatte die erste große Torchance (6.). Den Schuss vom Ex-96er Stindl konnte Anton für den schon geschlagenen Tschauener abblocken. Die nächsten Chancen hatten weiterhin nur die Gladbacher (13.) und (21.). Ich würde gerne von Hannover Chancen berichten, aber die gab es nicht. Gladbach war weiterhin klar besser, aber ein Tor gelang auch ihnen nicht mehr vor der Pause. Aus Hannovers Sicht konnte man nur sagen, es kann in der zweiten Halbzeit nur besser werden. Das wurde es dann auch.

Bebou vergibt Riesenchance

Hannover hatte gleich zu Anfang der zweiten Halbzeit die Riesenchance zur Führung (52.). Nach Traumflanke von Ostrzolek kam Bebou frei aus fünf Metern zum Kopfball und brachte das Kunststück fertig und köpfte deutlich übers Tor. Fast im Gegenzug hatte Gladbach die erste Chance in Hälfte zwei. Den Abschluss holte Tschauener aus dem kurzen Eck (53.).Endlich war es jetzt ein Fußballspiel, weil auch Hannover daran teilnahm. Die nächsten Chancen hatten aber wieder die Gladbacher (63.) und (65.). Der eine Schuss ging aber nur an die Latte und den anderen konnte Tschauener halten. Die nächste Chance hatte mal wieder 96. Bebou konnte mit einem Flachschuss aus 15 Metern den Gladbacher Torwart aber vor keine Probleme stellen (69.). Das Gladbacher Offensivspiel hatte in der 72. Minute Erfolg und ging mit 1:0 in Führung. Die Niedersachsen waren um einen schnelle Antwort bemüht. Der Gladbacher Torwart konnte allerdings gegen Korbs abgefälschten Schuss und dann gegen Antons Kopfball halten (78.). Die Borussia hatte die Entscheidung auf dem Fuß, Tschauner war aber auf dem Posten (81.). 96 warf in der Schlussphase noch mal alles nach vorne, aber der Ausgleich gelang allerdings nicht mehr.
 
Aufstellung:
Tschauner – Anton, Elez, S. Sané – Korb, Ostrzolek – Schwegler, Fossum – Klaus, Bebou – Füllkrug

Einwechslungen:
23. Maier für Klaus
59. Sorg für Schwegler
80. Jonathas für Elez

Torschützen
0:1 Kramer (72., Linksschuss, Stindl)

Tags: , , , , , , ,

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Top