Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

Spieltag 17/18 Eintracht Frankfurt – Hannover 96 1:0.

Spieltag 17/18 Eintracht Frankfurt – Hannover 96 1:0.

24. Spieltag 17/18 Eintracht Frankfurt – Hannover 96 1:0. Ein verdienter Heimsieg für die Heimmannschaft. Hannover war viel zu harmlos im Angriff, um die Frankfurter ernsthaft in Gefahr zu bringen. Das Tor der Frankfurter hätte aber nicht fallen dürfen, denn der Eckball, woraus das Tor entstanden ist, hätte es gar nicht geben dürfen.

Das 1:0 hätte nicht zählen dürfen

In einer sehr zerfahrenen Partie, waren spielerische Elemente und Chancen Mangelware. Man kann auch sagen, es spielte Not gegen Elend. Die Eintracht hatte die erste gute Chance, es war aber mehr ein Zufallsprodukt (6.). Es folgte die nächste Frankfurter Chance. Tschauener konnte den Kopfball aber halten (16.). Das war es dann aber für lange Zeit. Wenn aus dem Spiel nichts geht, dann muss ein Standard für ein Tor herhalten (39). Nach einer Frankfurter Ecke köpfte ein Frankfurter vor Harnik aus sieben Metern ins linke Eck. Allerdings hätte es den Eckstoß geben dürfen, weil ein Frankfurter als Letzter am Ball war. Die Führung war aber nicht unverdient und so ging es mit dem 1:0 für die Hausherren in die Pause.

Keine Durchschlagskraft der Roten

Wer gedacht hätte, dass jetzt endlich was von Hannover kommt, der wurde enttäuscht. Die eiste Chance in der zweiten Halbzeit hatten wieder die Frankfurter. Nach einem Doppelpass war ein Frankfurter frei vor Tschauenerscheiterte aber am herausstürzenden Keeper (53.). Trainer Breitenreiter wechselte mit Bebou und Jonathas zwei neue Offensivkräfte ein. Mehr Durchschlagskraft entwickelte sich auch mit den eingewechselten Spielern nicht. In der 69. Minute gab es mal eine Halbchance für die Roten. Harnik Kopfballchance resultierte mal aus mal einer gelungenen Offensivaktion. Danach vergaben die Frankfurter Chancen zur endgültigen Entscheidung (82.), (86.) und (90.+3). Tschauener hielt jeweils glänzend. Beinahe wäre dann doch noch der unverdiente Ausgleich gefallen. Wie aus dem Nichts war Harnik vor dem Frankfurter Tor aufgetaucht, doch der Torwart verhinderte das 1:1 (90.+1).
 
Aufstellung:
Tschauner – Anton, Sorg, Felipe – Korb, Ostrzolek – Schwegler, Bakalorz – Harnik, Fossum – Füllkrug

Einwechslungen:
46. Albornoz für Ostrzolek
67. Bebou für Bakalorz
75. Jonathas für Sorg

Torschützen
1:0 da Costa (39., Kopfball, de Guzman)

Tags: , , , , , , ,

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Top