Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

10. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Borussia Dortmund 4:2

10. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Borussia Dortmund 4:2

10. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Borussia Dortmund 4:2. Mit einer Klassen Mannschaftsleistung und einer souveränen Taktischen Leistung wurde Dortmund mit 4:2 nach Hause geschickt. Damit ist der BVB im dritten Bundesligaspiel hinter einander sieglos. Hannover kam natürlich auch der Platzverweis der Dortmunder zu gute.

Der allerdümmste Ultra

Endlich war von Anfang an mal wieder eine gute Stimmung im Stadion. Was sicherlich auch zu der guten Leistung von Hannover beigetragen hat. So langsam müsste auch endlich der allerdümmste von den sogenannten Ultras gemerkt haben, dass sie mit ihren Verhalten, in erster Linie der Mannschaft schaden.

Hannover geht mit einer 2:1 Führung in die Pause.

Breitenreiter packte wieder eine schon bewährte Taktik aus. Er ließ eine Dreier- bzw. Fünferkette spielen. Fast wäre die Taktik gleich zu Beginn über den Haufen geworfen worden. Nach zwei Minuten kam eine Flanke in den Strafraum konnte Sorg gerade noch den Ball vor einem Dortmunder. In Minute 20. gab es dann Elfmeter für die Hausherren. Nach einem Steilpass von Korb auf Klaus, fädelte dieser geschickt beim Dortmunder Torwart ein und holte damit den Elfmeter heraus. Jonathas verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0.

Sieben Minuten hielt die Führung

Gerade mal sieben Minuten hielt die Führung. Nach einem Querschläger von Bakalorz, fiel der Ball einem Dortmunder vor die Füße und der schoss aus 11 m flach unhaltbar für Tschauner ins Tor (27.) In der 37. Minute hätte Dortmund in Führung gehen müssen. Ein Dortmunder schaffte es den Ball aus sieben Metern meilenweit übers Tor. Das auslassen dieser Torchance bestrafte 96 noch vor der Pause. Nach einem herrlich herausgespielten Konter über Jonathas, bediente dieser Bebou mit einem präzisen Pass in die Mitte. Bebou schob den Ball flach am Torwart vorbei ins Tor (40.). Somit ging Hannover mit einer 2:1 Führung in die Pause.

Klaus bestrafte die Dortmunder zusätzlich noch

Kurz nach der Halbzeit erziele Dortmund den Ausgleich zum 2:2 (52.). Dann wieder ein schneller Konter der Niedersachsen. Bakalorz bediente Jonathas im einem Steilpass und der lief alleine auf das Tor zu. Ein Dortmunder machte dann eine Notbremse und wurde mit Rot verdient vom Platzgestellt. Die Strafe reichte allerdings noch nicht. Denn Klaus bestrafte die Dortmunder zusätzlich noch. Er schoss den Freistoß über die Mauer ins Tor (60.) Trotz Dortmunder Unterzahl entwickelte sich ein Spiel mit offenen Schlagabtausch. So ab der 70. Minute zog sich Hannover dann etwas weiter zurück. Dortmund warf jetzt alles nach vorne und wurde wieder ausgekontert. Bebou erzielte mit seinem zweiten Treffer im Spiel das nicht unverdiente 4:2 (86.). Der eingewechselte Harnik hätte mit etwas Glück fast noch das 5:2 gemacht. Sein Fallrückzieher konnte der Torwart jedoch mit einer Glanzparade parieren (89.).

Aufstellung:
Tschauner – Sorg , Anton , S. Sané  – Schwegler, Korb, Ostrzolek, Bakalorz – Klaus – Bebou , Jonathas

Einwechslungen:
46. Kagawa für Castro
66. Guerreiro für Sahin
74. Schürrle für Yarmolenko

Torschützen
1:0 Jonathas (20., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Klaus)
1:1 Zagadou (27., Linksschuss)
2:1 Bebou (40., Linksschuss, Jonathas)
2:2 Yarmolenko (52., Linksschuss)
3:2 Klaus (60., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
4:2 Bebou (86., Rechtsschuss, Harnik)

Tags: , , , , , , ,

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top