Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

19. Spieltag Greuther Fürth – Hannover 96 4:1

20. Spieltag Greuther Fürth – Hannover 96 4:1

20. Spieltag Greuther Fürth – Hannover 96 4:1 war eines der schlimmsten und unansehnlichen Spiele von 96, dass ich bisher gesehen habe. Es kommen schon so einige hundert Spiele zusammen, aber eine solche Leistung wie heute Abend sucht schon ihres Gleichen. Das war schon sehr nah dran an Arbeitsverweigerung. Wenn ich Trainer gewesen wäre, hätte ich noch vor der Halbzeitpause 2 Spieler ausgewechselt. Allein schon, um ein Zeichen zu setzen. So eine Leistung kann man sich als Trainer nicht bieten lassen.

 

Die 96 Abwehrspieler stehen rum wie Wachsfiguren 

Hannover hat es fertiggebracht und hatte sich in der ersten Halbzeit nicht eine Torchance herausgespielt. Hannover war zwar um Kontrolle bemüht, aber es fehlten Tempo und Ideen um Fürth irgendwie in Bedrängnis zu bringen. Beim 1:0 für Fürth standen die 96 Abwehrspieler rum wie Wachsfiguren und schauten zu wie der Ex-96er Serdar Dursun per Fallrückzieher den Ball ins Netz beförderte. Hätte nur noch gefehlt, dass die 96 Spieler Applaus gegeben hätten. Beim 2:0 sah dann die Abwehr wieder nicht gut aus, wobei der Torschütze allerdings knapp im Abseits stand.

 

So wird das auf keinen Fall etwas mit dem Wiederaufstieg

So konnte es jedenfalls nicht weitergehen. Trainer Stendel reagierte und brachte noch vor dem Seitenwechsel Stürmer Artur Sobiech für den am Oberschenkel verletzten Uffe Bech. Der Pole fügte sich auch gleich gut ein und erzielte in der 46. Minute ein Tor. Dies wurde aber wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. Was aber eine Fehlentscheidung war. In der 53. Minute hätte es Elfmeter für die ‚Roten‘ geben müssen. Nach einem Zweikampf zwischen einem Fürther und Sobiech kam dieser im Strafraum zu Fall. Der schlechte Schiedsrichter Kempter pfiff aber nicht, obwohl klar zu sehen war, dass Hannovers Stürmer unten am Fuß getroffen wurde. Danach kam es für Hannover noch schlimmer. Mit einem Doppelpack innerhalb von 3 Minuten (64.) und (67.) erhöhte Fürth auf 4:0. Das späte 1:4 (87.) von Edgar Pribs war auch kein Trost mehr. So wird das auf keinen Fall etwas mit dem Wiederaufstieg.


Tags: , , , , ,

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top