Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

2. Spieltag Hannover 96 – Fürth 3:1

2. Spieltag Hannover 96 – Fürth 3:1

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Besser kann man nicht in die neue Saison starten. Mit 3:1 wurde Fürth wieder auf die Heimreise geschickt. Das Ergebnis sieht zwar klar aus, aber so klar war das Spiel nicht. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatten die Franken doch einige Torchancen. Bei besserer Ausnutzung der Torchancen wäre mehr drin gewesen.

96 spielte sehr gutes frühes Pressing

96-Trainer Stendel fing mit derselben Startelf an, wie eine Woche zuvor in Kaiserslautern. Nach vorsichtigem beginn, kam 96 besser ins Spiel und es dauerte auch nicht lang bis sich 96 die erste Tormöglichkeit herausspielte. Nach Vorarbeit von Klaus, hatte Sobiech die Chance zum 1:0, aber der Fürther Caliguiri rettete auf der Torlinie für den geschlagenen Torwart Magyeri. 96 spielte in dieser Phase ein sehr gutes frühes Pressing und setzte Fürth damit unter Druck. Die Fürther waren dadurch in der Defensive gebunden und so viel dann zwangsläufig das 1:0 für die Hausherren. Klaus setzte sich recht durch und flankte den Ball nach innen. Magyeri unterlief die Flanke und der Ball landete bei Fossum. Der nutze die ihm sich bietende Gelegenheit und erzielte das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0. Allerdings wurde die Freude wenig später getrübt von der Verletzung von 96 Stürmer Sobiech. Nach einem Laufduell viel Sobiech unglücklich zu Boden und verdrehte sich das Knie und musste ausgewechselt werden. Für Sobiech kam Neuzugang Harnik ins Spiel. Nach der Verletzung von Sobiech war bei 96 ein Bruch im Spiel und da von Fürth auch nichts mehr kam, ging es mit 1:0 für den Bundesliga Absteiger in die Halbzeit.

Wer vorne die Chancen nicht nutzt, bekommt hinten einen rein

Die Fürther kamen gut aus der Halbzeit und hätten in der 50. Minute fast den Ausgleich geschossen. Berisha traf aber nur den Pfosten. Die Franken wurden jetzt mutiger und kamen immer besser ins Spiel. Was aber auch daran lag, dass 96 nicht mehr die Leistung aus der ersten Halbzeit zeigte. In der 59. Minute kam der nächste 96 Neuzugang Füllkrug für Karaman ins Spiel. Am Spielverlauf änderte sich aber nichts. Fürth war jetzt klar besser und bei besserer Chancenauswertung hätte es längst 1:1 stehen müssen. So kam es dann, wie es kommen musste. Wer vorne die Chancen nicht nutzt, bekommt hinten einen rein. Nach Vorlage von Füllkrug erzielte der Neuzugang von St. Pauli Maier das 2:0. Danach war die Luft raus bei den Fürthern und 96 hatte das Spiel wieder im Griff. In der 85. Erzielte dann Harnik noch das 3:0 ehe Berisha in der 90. Minute doch noch der Ehrentreffer für Fürth gelang.

Tags: , , , ,

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top