Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

23. Spieltag Stuttgart – Hannover 96 1:2

23. Spieltag Stuttgart – Hannover 96 1:2

Herausragenden 96-Torwart Ron Robert Zieler

Nach acht Niederlagen hintereinander hat es Hannover endlich mal wieder geschafft drei Punkte zuhohlen. Der Sieg kam aber nur sehr glücklich zu Stande. Zweimal musste Oliver Sorg auf der Linie retten. Die eine oder andere Torchance vergaben die Stuttgarter kläglich oder scheiterten am herausragenden 96-Torwart Ron Robert Zieler. Ohne Zieler hätte 96 wahrscheinlich auch nur fünf Punkte und wäre hoffnungslos letzter.

Kiyotake von Anfang an
Trainer Schaaf hatte die Mannschaft verletzungsbedingt oder wegen Sperre auf einigen Positionen gegenüber dem Augsburg Spiel geändert. Mit Wolf und Fossum wurden zwei Spieler für die Startelf nominiert, die bisher noch gar nicht eingesetzt worden sind. Dazu spielte der lange Zeit verletzte und vermisste Japaner Kiyotake von Anfang an. Dann bekam der schon zweimal total enttäuschende Ymaguchi eine neue Bewährungschance. Diese Umstellungen haben sich auch gleich bezahlt gemacht. 96 dominierte das Spiel in der ersten Viertelstunde. Man hatte von Anfang an das Gefühl, dass endlich mal eine Mannschaft auf dem Platz stand, die den Kampf gegen den Abstieg angenommen hat.

In der 18. Minute ging Stuttgart nach einem katastrophalen Deckungsfehler nach einem Freistoß in Führung. Man musste schon befürchten, dass damit die nächste Niederlage eingeleitet wurde. Aber 96 wirkte wenig geschockt von dem Rückstand und spielte weiter mutig nach vorne. Dies wurde in der 32. Minute belohnt. Ebenfalls durch einen Freistoß konnte 96 durch Schulz zum 1:1 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Viel Glück und Ron Robert Zieler
Nach der Halbzeit wurde das Spiel schlechter. Beide Mannschaften wollten die Fehlerquote gering halten. Leider ist 96 in dieser Phase zu passiv gewesen und dadurch wurde Stuttgart immer stärker. Stuttgart hatte Chancen genug um in Führung gehen, aber es kam, wie oft schon im Fußball. Wenn Du vorne Deine Torchancen nicht nutzt, dann bekommst Du hinten einen rein. Praktisch wie aus dem nichts ging Hannover in Führung. Diese Führung wurde dann mit viel Glück und Ron Robert Zieler bis zum Schlusspfiff verteidigt.
Am Dienstag kommt es dann in Hannover zum Niedersachsenduell gegen Wolfsburg. Da Wolfsburg zurzeit etwas schwächelt, sollte auch hier ein Sieg im Bereich des möglichen liegen dann hätte 96 auch wieder reelle Chancen auf den Klassenerhalt.

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top