Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

24. Spieltag Hannover 96 – VFL Wolfsburg 0:4

24. Spieltag Hannover 96 – VFL Wolfsburg 0:4

Man hatte gedacht, dass der Auswärtssieg in Stuttgart dem Team wieder etwas mehr an Sicherheit und Selbstbewusstsein gegeben hat, aber falsch gedacht. Es folgte der nächste armselige Auftritt vor heimischer Kulisse. Die Zuschauer unterstützen die Mannschaft wo es nur ging, aber die Mannschaft spielte sich wieder mal den letzten Mist zusammen. In den ersten 20 Minuten war der Auftritt in Ordnung und was dann folgte war eine einzige Enttäuschung. Nur, wenn ein Trainer die Mannschaft so ängstlich aufstellt wie der Trainer Schaaf, dann muss man sich nicht wundern, wenn die Mannschaft auch so spielt.

Ohne einen echten Stürmer

Der Trainer hatte die gleiche Startelf aufgestellt wie in Stuttgart. Also, ohne einen echten Stürmer. Bei einem Auswärtsspiel kann ich diese Maßnahme noch etwas verstehen, aber bei einem Heimspiel wo ich unbedingt Punkten muss, ist mir diese Aufstellung ohne Stürmer unverständlich. Allerdings hat 96 das Problem, dass sie Spieler verpflichtet haben, die vom Papier her Stürmer sind, aber nicht spielen als wenn sie Stürmer wären. An dieser Situation trägt Trainer Schaaf eine große Mitschuld. Er wollte unbedingt Hugo Almeida verpflichten, mit dem er in Bremen schon zusammen gearbeitet hatte. Dieser Almeida ist bisher nur dadurch aufgefallen, dass er keine Fitness hat und durch Undiszipliniertheit. Dieser Vollidiot hatte im Spiel gegen Augsburg hinter dem Rücken des Schiedsrichters seinen Gegenspieler mit dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen. Dafür wurde er nachträglich für drei Spiele gesperrt. Wenn ich bei 96 etwas zu sagen gehabt hätte, dann würde dieser Spieler kein einziges Spiel mehr für 96 machen und zusätzlich müsste er ein komplettes Jahresgehalt an Strafe zahlen. Was soll man sonst mit so einem Vollidioten sonst noch machen. Dieser Spieler scheint so dämlich zu sein, der würde beim Zigaretten holen auch noch das Zweieurostück verbiegen.

VFL Wolfsburg drei Klassen besser

Man muss aber auch ehrlich sagen, dass der VFL Wolfsburg an diesen Abend drei Klassen besser war als 96. Man fragt sich allerdings, warum Wolfsburg vor dem Spiel die schlechteste Auswärtsmannschaft in der Bundesliga war. Denn die Wolfsburger ließen den Ball und Gegner gut laufen. 96 hatte es nur Torwart Zieler zu verdanken, dass es bis zur 36 Minute dauerte bis Wolfsburg verdient mit 1:0 in Führung ging. Dies auch noch durch den ‚blinden‘ Schürle, der eigentlich noch nicht einmal einen Möbelwagen aus 3 Meter Entfernung triff. Nur dieser Schürle hatte einen Sahne Tag erwischt und schoss dann auch noch 2:0 und 3:0. Den Schlusspunkt setzte dann Draxler, als 96 schön Auflösungserscheinungen hatte.

96 bleibt erster Abstiegskandidat

Ich habe hier auf meinem Block schon mehrfach auf die verfehlte Transferpolitik von 96 hingewiesen. Dies ist das Hauptproblem des ganzen Übels. Dazu kommt dann noch, dass Spieler wie Schmiedebach oder Sane auf Positionen aufgestellt werden, wo ihre Stärken für die Mannschaft gar nicht zur Geltung kommen. Somit bleibt 96 erster Kandidat für den Abstieg in die 2. Bundesliga.

Tags: , , , , ,

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top