Mein Kritischer Block zu politischen Themen und Hannover 96

8. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Eintracht Frankfurt 1:2

8. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Eintracht Frankfurt 1:2

8. Spieltag 17/18 Hannover 96 – Eintracht Frankfurt 1:2. Wieder verliert Hannover durch ein Tor in letzter Minute. Frankfurt war zwar insgesamt gesehen die etwas bessere Mannschaft und hat nicht unverdient gewonnen. Allerdings darf es nicht passieren, dass man wieder kurz vor Schluss ein Spiel verliert. Da muss man einfach cleverer agieren.

Mit der gerechten Punkteteilung ging es in die Pause.

Wie erwartet standen beide Mannschaften defensiv sehr gut. In der 10. Minute ging Frankfurt dann aber früh in Führung. Die Frankfurter erobern im Mittelfeld den Ball und der wird schnell in die Spitze gespielt. Der Frankfurter lupft den Ball über den herauslaufenden Torwart Tschauner hinweg ins Tor. Dieses Tor war gleichzeitig das erste Tor, was 96 in der ersten Halbzeit in dieser Saison kassiert hat. Hannover tat sich schwer, gegen die Frankfurter mal eine Chance herauszuspielen. So konnte der Ausgleich dann auch nur aus einer Standardsituation fallen. Nach einer Ecke von Schwegler stieg Sané am höchsten und köpfte den Ball unten links in die Ecke. In der 42. Minute beinahe die Führung für 96. Harnik schoss nach Vorarbeit von Bakalorz knapp am Tor vorbei. Mit der gerechten Punkteteilung ging es in die Pause.

Schuss aus 22 Metern bringt die Entscheidung

Frankfurt kam besser aus der Halbzeit und hatte in der 49. Minute die Chance zur Führung. Tschauner konnte aber mit einer Glanztat das Tor verhindern. Die Gäste blieben in der Folgezeit die bessere Mannschaft ohne sich allerdings große Tormöglichkeiten herauszuspielen. In der Endphase wurde es nochmal spannend. Der eingewechselte Neuzugang Jonathas schob freistehend den Ball in die Arme vom Frankfurter Torwart. Auch die Eintracht kam noch zu einer Torchance und die hatte es in sich. Nach einem langen Ball vom Frankfurter Torwart, bis zum gegnerischen 16er, legte ein Eintracht Spieler den Ball zurück und den Schuss aus 22 Metern konnte Tschauner nicht halten. 96 versuchte nochmal alles, aber es blieb beim 1:2 für die Hessen.

Aufstellung:
Tschauner – Korb , F. Hübner , S. Sané , Ostrzolek – Schwegler – Anton , Bakalorz , Füllkrug , Klaus – Harnik

Einwechslungen:
61. Bebou für Füllkrug
68. Klaus für Bakalorz
85. Jonathas für Harnik

Torschützen
0:1 Haller (10., Rechtsschuss, M. Wolf)
1:1 S. Sané (36., Kopfball, Schwegler)
1:2 Rebic (90., Rechtsschuss, Haller)

Tags: , , , , , , ,

Related posts

Mainz – Hannover 3:0

Nach der 0:3 Klatsche gegen Mainz 05 steht Hannover 96 auf einen Abstiegsplatz und...

Hannover 96 im Test

Eine Woche vor dem Pokalspiel gegen Hessen Kassel und 14 Tage vor dem ersten...

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top